Am 20. September 2014 hat die Europäischen Handball-Föderation EHF bekannt gegeben, dass die Handball-Europameisterschaft 2018 in Kroatien stattfinden wird. Aufgrund der Tatsache, dass Kroatien bereits 2009 Gastgeber der IHF Handball-Weltmeisterschaft war, verfügt das kleine Mittelmeerland bereits über entsprechende Erfahrungen bei der Planung, Organisation und Durchführung eines solchen Großevents. Die Handball EM 2018 wird in insgesamt vier kroatischen Städten ausgetragen. Mit Zagreb, Split, Varazdin und Porec können sich die Fans auf vier tolle und sehenswerte Austragungsorte freuen.

Die Handball EM 2018 Spielorte wurden nicht nur anhand der jeweiligen Arenen ausgewählt, weitere Kriterien waren unter anderem die vorhandene Infrastruktur (Flughäfen, Autobahnen, ÖPNV etc.) sowie die sozioökonomische Entwicklung der Stadt. Bereits unmittelbar nach der Turniervergabe war klare, dass mit Split und Zagreb die beiden größten Städte Kroatiens gesetzt sind. Auch Porec und Varazdin waren aufgrund ihrer hohen Affinität zum Handball schnell ausgewählt.

Die Handball EM 2018 Spielorte in Kroatien

Wie bereits bei der WM 2009 in Kroatien verteilen sich auch die Handball EM 2018 Spielorte über das ganze Land. Die nördlichste Stadt ist Varazdin, das Mittelnzentrum liegt in unmittelbarer Nähe zu Zagreb. Der westlichste Standort befindet sich in Istrien, genauer gesagt in der Küstenstadt Porec. Im Süden wird die Handball EM 2018 in Split beheimatet sein. Aufgrund der Tatsache, dass Kroatien flächenmäßig nicht das größte Land ist, sind alle vier Spielorte sehr gut und vor allem schnell mit dem Auto zu erreichen. Für Fans aus Deutschland ist es zudem erfreulich, dass alle Austragungsorte auch über eine gute Fluganbindung verfügen.

Die Handball EM 2018 Spielorte decken Kroatiens Vielfalt ab

Kroatien ist im Vergleich zu anderen europäischen Ländern sehr klein, dennoch hat das Land vieles zu bieten. Bei der Auswahl der Handball EM 2018 Spielorte wird schnell deutlich, wie sehr das kroatische Organisationskomitee darum bemüht war, eine größtmögliche Vielfalt ihres Landes abzudecken. Neben den touristischen Hochburgen wie Split und Porec, die beide an der Küste liegen, aber natürlich auch wichtige Handball-Städte sind. Bieten die Hauptstadt Zagreb und Varazdin zahlreiche touristische Höhepunkte an um sich während den EM-Spielen Land und Leute kennen zu lernen.

Wir haben für alle EM 2018 Spielorte ein entsprechendes Stadt-/Spielortportrait erstellt. Neben dem üblichen Zahlen, Daten, Fakten möchten wir auch touristische Highlights aufzeigen und die Handball-Historie der jeweiligen Spielorte etwas genauer beleuchten: