Handball-EM 2018: Deutschland trifft in der „Balkan Gruppe“ auf Slowenien, Mazedonien und Montenegro

Handball-EM 2018: Deutschland trifft in der "Balkan Gruppe" auf Slowenien, Mazedionien und Montenegro
Foto: @DHB_Teams / Twitter

Deutschland trifft bei der Handball-EM 2018 in Kroatien auf Slowenien, Mazedonien und Montenegro, dies ergab die gestrige Auslosung der Vorrundenphase. Die Bad Boys werden die Gruppenphase in der kroatischen Hauptstadt Zagreb absolvieren.

Nun ist die Katze also aus dem Sack! Deutschland trifft bei der Handball-EM 2018 in der Gruppe C auf den WM-Dritten Slowenien, Mazedonien und Montenegro. Auch wenn keine der drei Mannschaften zu unterschätzen ist, geht die DHB-Auswahl als klarer Favorit in die Vorrundenphase. Als Gruppenkopf landete Deutschland in der Gruppe C und wird seine Vorrundenspiele damit in der kroatischen Hauptstadt Zagreb absolvieren.

DHB-Vizepräsident Bob Hanning äußerte sich nach der Auslosung wie folgt zu den Gegnern: „Wir sind in einer Gruppe mit Gegnern, die mit großem Nationalstolz und heißblütigen Fans die Spiele gegen uns zu Heimspielen machen werden. Deshalb hoffe ich, dass wir auch einen großen Fansupport in Zagreb stellen können.“

Etwas kurios ist die Tatsache, dass Deutschland drei Mannschaften vom Balkan erwischt hat und die Unterstützung, insbesondere aus dem benachbarten Slowenien und Montenegro, sicherlich sehr groß sein wird. Auch Hanning betonte, dass dies durchaus ein gewisser Nachteil sein kann: „Das ist eine schwere Aufgabe, weil wir drei Auswärtsspiele vor uns haben. In Kroatien hätten wir uns sicher einige andere Gegner lieber gewünscht. Das wird eine richtige Herausforderung, lässt uns aber auch vom Halbfinale träumen.“ Zudem kommt es zu einem Wiedersehen mit Slowenien, gegen die DHB-Auswahl bereits in der absolvierten Qualifikation zwei mal gespielt hat und beide Spiele gewinnen konnte.

Die Handball-EM 2018 findet vom 12. bis 28. Januar in Kroatien statt. Der genaue Spielplan der einzelnen Gruppen steht aktuell noch nicht fest und wird in den kommenden Tagen veröffentlicht.

Alle Gruppen der Handball-EM 2018 in der Übersicht

Gruppe A (Split): Kroatien, Schweden, Serbien, Island

Gruppe B (Porec): Frankreich, Weißrussland, Norwegen, Österreich

Gruppe C (Zagreb): Deutschland, Mazedonien, Montenegro, Slowenien

Gruppe D (Varazdin): Spanien, Dänemark, Tschechien, Ungarn

Die drei Erstplatzierten der jeweiligen Gruppen ziehen in die Hauptrunde ein. Die Bad Boys kreuzen die drei besten Teams aus der Gruppe D. Dort spielen neben Spanien noch Dänemark, Tschechien und Ungarn. Somit könnte es bereits in der Hauptrunde zur Neu-Auflage des EM-Finals von 2016 kommen. Damals hatte die DHB-Auswahl 24:17 gegen die Spanier gewonnen und sich den EM-Titel gesichert.