Bitter! Kroatien muss verletzungsbedingt auf Domagoj Duvnjak verzichten

Alfred Gislason: Es wäre besser wenn Domagoj Duvnjak auf die EM verzichtet
Foto: Michael Frey / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Herber Rückschlag für EM-Gastgeber und Top-Favoriten Kroatien. Wie der kroatische Handballverband heute offiziell bekannt gab hat sich Kapitän und Leistungsträger Domagoj Duvnjak eine Muskelverletzung im rechten Bein zugezogen und wird bis auf weiteres ausfallen. Ein Einsatz in der Vorrunden ist ausgeschlossen. Wie lange der 29-jährige Rückraumspieler genau ausfällt ist derzeit noch ungewiss.

Auch einen Tag nach dem 32:22-Auftaktsieg gegen Serbien ist die Stimmung bei EM-Gastgeber Kroatien getrübt. Grund dafür ist die Verletzung von Domagoj Duvnjak. Der 29-jährige Rückraumspieler vom THW Kiel hat sich in der Schlussphase der gestrigen Partie eine Muskelverletzung im rechten Bein zugezogen.

Heute hat sich der kroatische Handballverband offiziell zu der Verletzung geäußert. Der kroatische Mannschaftsarzt Dr. Kresimir Rotim äußerte sich wie folgt zum aktuellen Stand rund um Dule: „Nach der Ultraschall- und MRT-Untersuchung im Krankenhaus in Split wurde die Verletzung an der Wadenmuskulatur des rechten Beines bestimmt. Wir haben mit der Rehabilitation bereits begonnen, es ist aber schwierig zu erklären, wie lange diese dauern wird.“

Duvnjak wird in der Vorrundengruppen nicht mehr zum Einsatz kommen und damit die beiden bevorstehenden Spiele gegen Island und Schweden verpassen. Ob er in der Zwischenrunde oder im späteren Verlauf des Turniers zurückkehrt ist derzeit noch offen.

Cervar nominiert Denis Buntic nach

Besonders bitter ist die Tatsache, dass Duvnjak erst im Dezember nach einer sieben monatelangen Verletzungspause wieder sein Comeback feierte und sich so seinen großen Traum von der Heim-EM ermöglichen konnte.

Kroatiens Nationaltrainer Lino Cervar hat direkt auf den Ausfall von Duvnjak reagiert und Denis Buntic nachnominiert. Der 35 Jahre alte Rückraumspieler ist ein erfahrener Spieler und stand bis vor kurzem beim ungarischen Top-Klub bei Pick Szeged unter Vertrag. Aktuell ist Buntic jedoch vertragslos.

Der Ausfall von Duvnjak ist ein herber Rückschlag für Kroatien. Gegen Island und Schwede und auch in der Zwischenrunde wird man diesen ggf. noch halbwegs kompensieren können. Doch spätestens in der K.o.-Phase, insofern Kroatien so weit kommt, wird das Fehlen von Duvnjak sicherlich spürbar werden. Es wird spannend zu sehen ob der Spielmacher tatsächlich nochmals im Laufe des Turniers zurückkehrt.