Casper Mortensen wechselt von Hannover-Burgdorf nach Spanien zum FC Barcelona
Foto: Fhkfan / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Paukenschlag in der Handball-Bundesliga. Wie die  TSV Hannover-Burgdorf vergangene Woche bekannt gab wird Casper Mortensen die Recken am Ende der Saison in Richtung FC Barcelona verlassen. Für den Der Tabellenfünften aus der HBL ist dieser Wechsel sportlich betracht ein herber Rückschlag. Finanziell hingegen dürfte der Wechsel ein echter Geldsegen sein, denn Mortensen war ursprünglich noch bis 2020 an Burgdorf gebunden und damit wird eine Ablöse für den dänischen Nationalspieler fällig.

In der kommenden Handball-Saison muss der TSV Hannover-Burgdorf einen schweren Schlag verdauen. Der Handball-Bundesligist muss auf Casper Mortensen verzichten, der in der kommenden Saison vorzeitig zum FC Barcelona wechselt.

Bundesliga verliert einen Star

Im Sommer verliert die Bundesliga mit dem dänischen Olympiasieger Casper Mortensen einen großen Star. Der 28-Jährige, der gegenwärtig bei der TSV Hannover-Burgdorf unter Vertrag steht, wechselt im Sommer zum spanischen Serienmeister FC Barcelona. Vor dem Spiel der TSV Hannover-Burgdorf gegen den HC Erlangen sagte Iker Romero, der Co-Trainer der TSV Hannover, dass Casper Mortensen in Barcelona einen Vertrag unterzeichnet hat und er ihm viel Glück wünsche. Bei den Spielern ist es ein Kommen und Gehen. Romero ist überzeugt, dass Casper Mortensen noch bis zum Ende der Saison voll auf Hannover fokussiert sein wird. In dieser Saison muss Hannover-Burgdorf noch fünf Spiele absolvieren: „Casper hat in Barcelona unterschrieben. Ich wünsche ihm viel Glück. Spieler gehen, Spieler kommen. Bis zum Wechsel wird Casper 120 Prozent auf Hannover fokussiert sein.“ In der kommenden Saison wird sich das Fehlen von Mortensen jedoch sicherlich bemerkbar machen beim TSV, so sieht es auch der Wettanbieter betboro: https://www.comparadorapuestas.net/apuestas-betboro/

Vertrag bei Hannover-Burgdorf vorzeitig beendet

Der Linksaußen Casper Mortensen, der seit 2016 bei Hannover-Burgdorf spielt, hatte zuvor im Juni 2015 einen Drei-Jahres-Vertrag beim HSV Hamburg unterschrieben, der jedoch aufgrund der Insolvenz des Vereins vorzeitig beendet wurde. Der Vertrag von Casper Mortensen bei Hannover-Burgdorf läuft noch bis zum 30. Juni 2020. Er wird nun vorzeitig beendet. Für diese vorzeitige Auflösung muss Barca „tief in die Tasche“ greifen, Medienberichten zu Folge sind die Spanier bereit eine Ablöse im mittleren sechsstelligen Betrag für den Dänen zu bezahlen.

Mortensen ist einer der erfolgreichsten Torschützen in der aktuellen Bundesliga-Saison. Der gebürtige Däne hat im Laufe seiner Karriere 99 Spiele absolviert und dabei 272 Tore gelandet. Seine bislang 13 Bundesliga-Spiele hat Casper Mortensen bei der TSV Hannover-Burgdorf absolviert. Dort hat er 46 Tore geschossen, davon 35 Feldtore und 11 Siebenmeter-Tore. Vor dem Wechsel in die Bundesliga spielte Casper Mortensen in Dänemark und war dort bei mehreren Vereinen unter Vertrag.